Rote Linsen

Linsen sind ein wertvoller pflanzlicher Eiweißlieferant, gleichzeitig sind sie fettarm und reich an Ballaststoffen. Die roten Linsen sind meist gut verträglich. Sie enthalten B-Vitamine, Eisen, Selen und Zink. Bei erhöhtem Harnsäurespiegel ist jedoch Vorsicht geboten, da die Linsen einen relativ hohen Anteil an Purinen enthalten.
Rote Linsen haben einen großen Vorteil für eilige Genießer: Sie sind bereits geschält, dadurch entfällt langes Einweichen und Kochen. Sie eignen sich bestens für schnelle Suppen, Pürees, Cremesuppen, vegetarische und vegane Gerichte, Eintöpfe, Curry-Gerichte, Aufstriche, Beilagen oder auch wie in diesem Rezept für Salate.
Bei der Zubereitung verwende ich immer Kräuter als gute Verdauungshilfe um Blähungen zu vermeiden. Empfehlenswert sind Bohnenkraut, Thymian, Majoran und Lorbeerblatt. Vor dem Kochen auf jeden Fall auch gut mit Wasser spülen bis es klar ist.
Die Zubereitung ist für den Thermomix beschrieben, das Gemüse kann aber auch im Dampfgarer gedämpft oder am Herd gedünstet werden. Ebenso können die Linsen in einem Topf mit Wasser am Herd zubereitet werden.

Rezept “Wintersalat im Thermomix” für 2 Personen, vegan, glutenfrei, laktosefrei

Zutaten

  • 2 Karotten, in Scheiben geschnitten
  • 1/2 Fenchelknolle, in Streifen geschnitten
  • 80 g rote Linsen
  • 6 Stk. Champignons, geviertelt
  • 2 Stk. Feigen getrocknet
  • 30 g Walnüsse
  • 2 Handvoll gemischter Blattsalat
  • 1200 g Wasser
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/2 TL Thymian, getrocknet
  • 1/2 TL Bohnenkraut getrocknet

Marinade

  • ¼ TL Salz oder mehr
  • 20 g Senf, mittelscharf
  • 15 g Agavendicksaft
  • 15 g Apfelessig
  • 20 g Olivenöl oder Walnussöl
  • Koriander gemahlen
  • Oregano frisch
  • Basilikum frisch

 

Wintersalat Zutaten auf Brett und auf Teller

Zubereitung

Ich mache das Wasser im Wasserkocher heiß, das verkürzt die Kochzeit sehr stark. Bei Verwendung von kaltem Wasser das Kochen mindestens verdoppeln, da das Wasser lange benötigt, um bis auf Varoma-Temperatur zu kommen.

Die Feigen in heißem Wasser einweichen.
Walnüsse in den Mixtopf geben und 4 Sek./Stufe 5 zerkleinern, Mixtopf leeren.
Linsen im Gareinsatz gut abspülen. Kochendes Wasser in den Mixtopf geben, Gareinsatz mit Linsen einhängen, Lorbeerblatt, Thymian und Bohnenkraut hineingeben.
Gemüse zerkleinern, in den Varoma geben und auf den Topf mit Deckel stellen, 10 Min/Varoma/Stufe 2 dämpfen.
In der Zwischenzeit den Salat waschen und zerkleinern. Dann die Feigen aus dem Wasser nehmen und klein schneiden.
Nach dem Kochen Gareinsatz mit Linsen aus dem Mixtopf nehmen, Linsen abtropfen lassen und in eine Schüssel geben, Topf leeren.
Senf, Agavendicksaft, Essig, Öl, Salz, Koriander, Oregano und Basilikum in den Mixtopf geben und 15 Sek/Stufe 4 aufschlagen.
Die Marinade zu den Linsen geben und mit dem Gemüse, den Walnüssen und Feigen gut durchmischen, am Schluss noch vorsichtig den Blattsalat dazu geben.
Ev. noch abschmecken und servieren.

Tipp: Wenn du es reichhaltiger willst, kannst du noch gekochte Quinoa untermischen oder mit gebratenen Tofuwürfeln garnieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Wintersalat Gemüse im Varoma Behälter